Konzept

Lehrkräfte und geeignete Hilfskräfte, die im Rahmen von Schulfahrten mit sportlichem Schwerpunkt so genannte Schulschneesportfahrten organisieren und leiten oder dort Lern-gruppen unterrichten, müssen im Sinne des Erlasses „Sicherheitsförderung im Schulsport“ fachliche Voraussetzungen erfüllen. Damit die Qualifizierungsmaßnahmen abgestimmte Min-deststandards erfüllen, haben sich die Unfallkasse NRW, der westdeutsche skiverband e. v., der Sportlehrerverband – Landesverband NRW e. V., die Vereinigung für den Wintersport SPORTS e. V., die Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung und die Universitäten in NRW mit Sportlehrerausbildung als Netzwerk „Schneesport an Schulen in NRW“ zusam-mengeschlossen und haben einheitliche Ausbildungsmodule zum Erwerb eines Zertifikats als Schneesportleiter/In Ski Alpin/Snowboard bzw. Langlauf vereinbart. Auch die Moderatoren-teams der Bezirksregierungen orientieren sich an diesen Standards Das Zertifikat bzw. die Bescheinigung kann der Schulleitung bei der Genehmigung von Schulschneesportfahrten und für den Einsatz von fachlich und pädagogisch geeignetem Personal vorgelegt werden. Die Bezirksregierungen verwenden Zertifikate mit ihrem Kopf-bogen.

 

Mehr erfahren »